Jakob-Sigle-Heim in Kornwestheim

Das X-förmig gestaltete Pflegeheim korrespondiert mit den Raumfluchten der versetzt angeordneten Nebenstraßen, die direkt auf das Grundstück zulaufen. Dadurch entsteht eine prägnante räumliche Fassung, die einen geschützten Eingangs- und Gartenhof ausbildet. Der Mehrwert für die Bewohnerzimmer entsteht durch die aufgeklappten Erker: Diese bieten nicht nur mehr nutzbare Fläche, sie stärken zudem die räumlich-atmosphärische Wirkung im Innern und treten nach außen plastisch aus der Fassade.

mehr

Der erste Bauabschnitt umfasst den Neubau eines Pflegeheims für 92 Bewohner und wurde nach Teilabbruch des bestehenden Pflegeheims errichtet.
Im Erdgeschoss des Neubaus sind die Dienstleistungsbereiche wie Tagespflege, die Praxis für Ergotherapie und der ambulante Pflegedienst angeordnet. In den drei Obergeschossen befinden sich sechs stationäre Wohngemeinschaften.

Der zweite Bauabschnitt beinhaltet ein Gebäude für Betreutes Wohnen, das 73 Mietwohnungen für Senioren und 2 Personalwohnungen umfasst. Baubeginn hierfür war unmittelbar nach der Fertigstellung des Pflegeheims.

weniger

Direktauftrag / Machbarkeitsstudie
08 2012
 
Planungsbeginn
02 2013

Fertigstellung
08 2017 (Pflegeheim) / voraussichtlich 2019 (Betreutes Wohnen)

Bauherr
Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, Stuttgart

Standort
Rosensteinstraße 28–30, 70806 Kornwestheim

mehr

Baukosten
ca. 18 Mio. Euro

Leistungsphasen
1-9

Planungsteam
Ingmar Menzer, Stephan Burger (PL), Emiliya Mykhaylyuk, 
Larissa Schuster

Örtliche Bauleitung
ERNST² ARCHITEKTEN AG, Stuttgart

Projektsteuerung
ARP Architektenpartnerschaft Stuttgart GbR, Stuttgart

Tragswerksplanung
Pfefferkorn Ingenieure, Beratende Ingenieure VBI, Stuttgart

Landschaftsplanung
Planstatt Senner, Überlingen

Fotos
© Markus Guhl für wulf architekten (1–6)
© Stephan Burger für wulf architekten (7)

weniger