DZNE Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in Bonn

Unser Entwurf basiert auf der klaren Aufteilung des Raumprogramms in drei Solitäre, die ein kohärentes Ensemble mit großzügigen, dazwischengreifenden Freibereichen bilden und über Gelenke, die als Meeting-Points genutzt werden, miteinander verbunden sind. Die charakteristische, organische Form des Ensembles erinnert an biologische Zellstrukturen und schafft eine neue Identität für das DZNE auf dem Campus Venusberg.

mehr

Der Neubau, in dem verschiedene Gehirnerkrankungen erforscht werden, befindet sich am südlichen Rand des Standorts Venusberg am Universitätsklinikum Bonn. Das Bauvolumen ist in drei markante, organisch geformte Einzelkörper aufgeteilt. Die Dreiteilung entspricht den inneren Funktionen: Dem Eingangsgebäude mit den allgemeinen Einrichtungen (Hörsaal, Cafeteria, Bibliothek) und klinischer Forschung, dem zentralen Forschungsgebäude mit den Laborbereichen für die Grundlagenforschung sowie dem präklinischen Institut.

Prägendes Element des Ortes ist ein Kiefernwald. Trotz des großen Bauvolumens gehen die Gebäude darin auf – eine Folge der Ausformung der Baukörper und ihrer Fassadengestaltung. Obwohl die Arbeitsplätze bis zu 17 Meter von der Fassade entfernt liegen, ist die besondere Lage im Wald überall spürbar. Dazu trägt auch die prägnante Fassade aus Glaslamellen bei, die den Wald thematisiert, ihn hinein- und zurückspiegelt und mit den changierenden Farbtönen seine Laubfärbung aufnimmt, die sich mit den Jahreszeiten ändert.

weniger

VOF Verfahren
09 2011

Planungsbeginn
01 2012

Fertigstellung
03 2017

Bauherr
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen in der Helmholtz-Gemeinschaft (DZNE), Bonn

Standort
Sigmund-Freud-Straße 27, 53127 Bonn

mehr

Baukosten
ca. 127 Mio Euro

Projektmanagement
Drees & Sommer GmbH, Köln

Team Generalplanung

Architektur
wulf architekten, Stuttgart

Wettbewerbsteam
Steffen Vogt, Andreas Moll, Boris Weix

Planungsteam
Steffen Vogt (PL), Harald Baumann, Julia Beierbach, Regina Brenner, Indre Herrmann, Andreas Kolb, Anja Lauser, Daniela Momirowski, Cristiana Moura, Jakup Pakula, Sonja Schmuker, Sebastian Stocker, Gaston Stoff, Anna Teresa Tiefert, Stephan Tittl, Boris Weix, Ana Yotova

Örtliche Bauleitung 
Alber & Schulze Baumanagement GmbH, Stuttgart

Tragwerksplanung 
Mayr | Ludescher | Partner, Stuttgart

HLS-Planung (Laborgebäude und Präklinisches Zentrum)
IGF Ingenieurgesellschaft Feldmeier mbH, Münster

HLS-Planung (Eingangsgebäude)
IWP Ingenieurbüro für Systemplanung GmbH, Stuttgart

Elektroplanung
ibb Burrer & Deuring Ingenieurbüro GmbH, Heiligenhaus

Laborplanung
Dr. Heinekamp Labor- und Institutsplanung, Karlsfeld

Bauphysik / Fassadenplanung
DS-Plan, Stuttgart

Landschaftsplanung
Adler & Olesch GmbH, Mainz

Orientierungssystem
büro uebele visuelle kommunikation, Stuttgart

Fotos
© Steffen Vogt für wulf architekten

weniger