Büro– und Geschäftshaus Stiftstraße 3 in Stuttgart, in Planung

Unser Entwurf sieht vor, den Neubau in der Struktur der umliegenden Fünfzigerjahre Bauten anzulegen, mit einem zurückspringenden Sockelgeschoss (Schaufensterfassade) und drei leicht auskragenden Obergeschossen. Während das Erdgeschoss und 1. Obergeschoss für Handel vorgesehen sind, wurden im 2. und 3. Obergeschoss Büroflächen geplant. Im zurückspringenden Staffelgeschoss wird die Lüftungs- und Kältetechnik untergebracht.

mehr

Das Grundstück befindet sich vis-à-vis zur stadtbildprägenden, denkmalgeschützten Stiftskirche, in unmittelbarer Nähe zur Stuttgarter Haupteinkaufspassage »Königstraße«. Es war mit einem Nachkriegsgebäude aus 1954 bebaut. Da die bestehenden Einzelhandelsflächen jedoch nicht mehr den marktüblichen Anforderungen in Bezug auf Adressbildung, Geschosshöhen und Tragwerksachsen entsprachen, wurde beschlossen, ein komplett neues Gebäude zu entwickeln.

Mit der Fassade aus Muschelkalk wurde ein typisches Material aus der Region übernommen. Das von Karl Gonser 1956 fertiggestellte Gebäude »König von England«, das sich in räumlicher Nähe befindet, ist hierfür eine wichtige Referenz. Die Fassade des Neubaus ist plastisch ausgebildet und fein strukturiert, um die charakteristische Architektursprache der 1950er Jahre aufzunehmen. Andererseits zeigt sich der Neubau als klar gestalteter Kubus, der deutlich in der zeitgenössischen Architektur verortet ist.

weniger

Wettbewerb
09 2015 / 1. Preis

Planungsbeginn
02 2016

Fertigstellung
voraussichtlich 2019

Bauherr
Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Leistungsphasen
1-8