Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen, in Planung

Für das Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen sollen ca. 450 Arbeitsplätze in einem markanten Gebäude geschaffen werden. In unserem Entwurf übernimmt der neue Baukörper als Solitär die Aufgabe des Endpunktes einer stadträumlichen Achse. Durch seine Höhe wird ein Dialog über die nähere Umgebung hinaus möglich.

mehr

Die kompakte Bebauung erlaubt es, auf der inselartigen Situation des Grundstücks öffentliche Freiflächen anzuordnen, die die Annäherung an das Gebäude und damit die Einbindung der Polizei in das öffentliche Leben unterstützen: Entree mit Vorplatz und Kantine bilden eine einladende Geste zur Stadt. Der zurückhaltende, nicht in den Vordergrund drängende Ausdruck der Fassade, der gleichwohl eine städtebauliche Präsenz artikuliert, steht für das Selbstverständnis der Polizei. Die vertikalen Fensterelemente sind durch vorfabrizierte Betonelemente gerahmt, die Geschosse sind durch eine Fuge voneinander getrennt und unterstreichen den tektonischen Charakter des Gebäudes. In den Technikgeschossen wird das Fassadenprinzip als Relief weitergeführt und kommt als Krone am Ende der stadträumlichen Achse zur Geltung.

weniger

Wettbewerb
02 2018 / 1. Preis

Planungsbeginn
05 2018

Fertigstellung
voraussichtlich 2024

Bauherr
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
Niederlassung Landau

Leistungsphasen
2-5

zum Wettbewerb