Sozialversicherungsgericht in Winterthur, 5. Preis

Für den Neubau des Sozialversicherungsgerichts sehen wir einen transparenten Baukörper vor, der sich deutlich als Holzbau zu erkennen gibt. Er befindet sich in direkter Nachbarschaft verschiedener Justizgebäude und positioniert sich mit einladendem Vorplatz auf dem geplanten Campus. Unser Entwurf wurde mit dem 5. Preis ausgezeichnet.

mehr

Das Gerichtsgebäude ist als Holzskelettbau gedacht, ein offenes Stützenraster ermöglicht Transparenz und charakterisiert das Erscheinungsbild nach innen und außen. Das Haus ist von einer Hülle aus gläsernen, leicht ausgestellten Schuppen umgeben, um den Holzbau vor Witterung zu schützen und den Sonnenschutz windgeschützt zu platzieren.
Im Erdgeschoss sind alle öffentlich zugänglichen Räume samt Gerichtssälen angeordnet. Der Eingangsbereich mündet in ein Foyer, das sich vertikal in die Höhe entwickelt. Um dieses zentrale, alle Etagen verbindende, Atrium gruppieren sich in den Obergeschossen Mitarbeiterbereiche und Büroräume.

weniger

Wettbewerb
05 2021 / 5. Preis

mehr

Visualisierung
Aron Lorincz Ateliers

weniger