Konrad-Adenauer-Realschule in Hamm-Rhynern

Leitbild für das Gesamtkonzept der Realschule sind die typischen Einzelgehöfte, die wie Inseln im Freiraum zwischen den Ortsteilen liegen. Dem Ortsrand ist eine Baukomposition vorgelagert, die aus drei solitären, aber stark aufeinander bezogenen Baufeldern besteht. Jede der drei Nutzungen erhält ihr eigenes Terrain. Die Baufiguren sind so angeordnet, dass sie sich räumlich aufeinander beziehen. Zwischen den einzelnen »Feldern« entwicklet sich der Freiraum parkartig hindurch.

mehr

Schule und Schulhof der Realschule bilden ein quadratisches Feld von 70 x 70 Metern. Durch die mäanderartige Gebäudeform ergeben sich zwei Freibereiche: der Vorplatz mit Eingang und der Schulhof zur Landschaft hin. In die beiden »Schleifen« des Mäanders lagern sich die beiden Sondernutzungen Forum und Bibliothek ein. Das Forum ist räumlich und funktional zusammen mit den angrenzenden Räumen so ausgebildet, dass es als vollwertige Aula gelten kann. Es bildet einen räumlich reizvollen und großzügigen Mittelpunkt der Schule. Fachklassen liegen im EG, die Klassenräume im OG.

weniger

Wettbewerb
08 2000 / 1. Preis

Planungsbeginn
10 2000

Fertigstellung
08 2002

Bauherr
Stadt Hamm

Standort
Heideweg 4, 59069 Hamm

mehr

Baukosten
ca. 10,0 Mio. Euro

Planungsteam
Thomas Schulz (PL), Christine Eisele, Jochen Stopper

Örtliche Bauleitung
Berendt + Teigelkötter Architekten, Hamm

Tragwerksplanung
Mayr Ludescher Partner, Beratende Ingenieure, Stuttgart

HLS-Planung
IWP Ingenieurbüro für Systemplanung GmbH, Stuttgart

Elektroplanung
ISW Ingenieurbüro GmbH Schmitt & Willmes, Hamm

Bauphysik
Ingenieurbüro Graner, Bergisch-Gladbach

Landschaftsplanung
wulf architekten, Stuttgart

Fotos
© Roland Halbe

weniger